Home > Unsere Feuerwehr > IF Star 2012

Für die Entwicklung eines Schnell-Unterbausystemes zur Stabilisierung von Unfallfahrzeugen erhielt die Freiwillige Feuerwehr Baisweil vom Deutschen Versicherungsverband den 3.Preis verliehen. Der Preis wird vom Verband der öffentlichen Versicherer (VOEV) und dem Deutschen Feuerwehrverband bundesweit ausgeschrieben. Dabei sollen besonders innovative Feuerwehren ausgezeichnet werden.

Die Ostallgäuer überzeugten mit einem ebenso simplen wie effektiven Gerät. Bei einer Großübung mit der FF Kaufbeuren und dem BRK wurde ein Unfallszenario mit 6 Schwerstverletzten und zwei Fahrzeugen angenommen. Leider kam der Kaufbeurer Wehr ein Ernstfall dazwischen und die Baisweiler Wehr musste den angenommenen Unfall alleine abarbeiten. Da jetzt im Bereich der Fahrzeugstabilisierung viel Zeit verloren ging, entstand aus dieser Situation heraus die Idee, ein System zu entwickeln, das es ermöglicht, Fahrzeuge mit geringstem Zeitaufwand effektiv gegen Erschütterungen zu sichern. Dies ist unter anderem Notwendig, um verletzte Personen möglichst schonend aus den Unfallfahrzeugen zu befreien.

Mit dieser Aufgabenstellung beschäftigte sich Feuerwehrmann Wolfgang Ketzler über Wochen.  Stolz konnte er nach zwei Monaten intensiver Arbeit ein Gerät vorstellen, das uns Feuerwehrlern von Beginn an überzeugte.  Erste Tests verliefen so zufriedenstellend, dass von diesem System weitere drei Exemplare gebaut wurden.

Das System wurde nun in zahlreichen Übungen und Einsätzen auf die Praxistauglichkeit untersucht und zum Patent angemeldet. Alle vier Unterbau-Systeme sind nun in einem praktischen Alukoffer auf dem LF10/6 der FF Baisweil verbaut und stehen dadurch im Ernstfall schnell zur Verfügung. Auch bei den Kollegen der FF Kaufbeuren und FF Mindelheim kam das System recht gut an. So empfahl ein Feuerwehrmann aus Kaufbeuren, das Schnell-Unterbau-System für den alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerb beim VOEV (Siehe auch auf den Internetseiten des Deutschen Feuerwehrverbandes unter IF-Star) zu melden.

Der Anspruch des Wettbewerbs ist es, neue Ideen und Konzepte zu generieren, die von anderen Feuerwehren genutzt werden können und somit Innovationen im Feuerwehrwesen deutschlandweit voranzutreiben. „Der IF Star bietet eine fortschrittliche Möglichkeit, vom Anwender entwickelte Verbesserungen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren – aus der Praxis für die Praxis“, (DFV-Vizepräsident Hartmut Ziebs).

Prompt kam dann im August ein Anruf mit der Gratulation zum gewonnenen 3.Platz beim IF-Star. Die Preisverleihung fand dann während des Deutschen Feuerwehr-Verbandstages des DFV am 29. September 2012 in Frankenthal (Rheinland-Pfalz) statt. Dort konnten dann Erfinder Wolfgang Ketzler und 1. Kommandant Markus Schlachter den Preis entgegennehmen.  Dieser war mit 2000 € dotiert.

Den 1. Platz erhielt die Feuerwehr Wuppertal mit dem Thema "Anpassungsstrategie der Stadtentwässerung an die Folgen des Klimawandels" (5000€) und den 2. Platz die Freiwillige Feuerwehr Germersheim mit dem "Wahlpflichtfach Brandschutz und Erste Hilfe an der Berufsbildenden Schule" (3000€) verliehen.

Markus Schlachter
Kdt. FF Baisweil

 

Die Freiwillige Feuerwehr Baisweil wurde mit ihrem Schnellunterbausystem Dritter im Wettbewerb und bekommt 2.000 Euro. Bei einer Großübung mit zwei Unfall-Fahrzeugen und sechs Schwerverletzten entwickelten die Feuerwehrleute die Idee eines Systems, das schneller als alle bisherigen Maßnahmen die Unfallfahrzeuge sichern sollte. Gemeinsam bauten die Feuerwehrleute ihr Schnellunterbausystem, das sie bereits seit zwei Jahren im Einsatz haben.